4 große Learnings aus 4 Jahren Affiliate-Marketing

...und wie Du deine wichtigsten Nischenseiten Kennzahlen im Blick behältst!

Starter Kit

Pinterest Kurs

mydash-project-dash-mockup

Dies ist ein Gastartikel von Sebastian, Affiliateseiten-Betreiber und Entwickler von myDash.io. In 4 Jahren Affiliate-Marketing habe ich einiges gelernt. Über SEO, Keyword-Recherche, Einkommensquellen und Produktivität. Die meisten Lektionen kamen auf dem harten Weg. Ich hatte Besucherstürme und Zeiten, in denen ich kurz davor war, mir wieder einen Vollzeitjob zu holen. Natürlich (und zum Glück) gibt es auch Fettnäpfchen, in die ich nicht getreten bin. Oft, weil ich Tipps von anderen Affiliate-Marketern bekommen habe. Deswegen teile ich meine 4 größten Learning aus 4 Jahren Affiliate-Marketing sehr gerne.

Baue Nischenseiten, die Google liebt

Ein großes Ziel von Nischenseitenbetreibern ist die Unabhängigkeit. Doch wer langfristig die obersten Plätze der Suchergebnisse belegen will, hat immer eine Abhängigkeit: Google Bot & Co. Es ist ein verbreitetes Missverständnis, dass Google Webseiten grundsätzlich schlecht rankt, nur weil sie Affiliate-Links haben. Google´s Ziel ist Nutzerfreundlichkeit und wer das beherzigt, hat gute Chancen, dass Google seine Seite langfristig gut rankt. Google´s Webmaster Richtlinien geben hilfreiche Tipps für AffiliateSeiten-Betreiber, z.B.:

  • Erstelle eigene, einzigartige Inhalte – für Menschen, nicht für Suchmaschinen
  • Täusche die Nutzer nicht und vermeide Tricksereien, die dein Ranking verbessern sollen
  • Inhalte aus dem Affiliate-Programm sollten nur einen kleinen Teil der Webseite ausmachen und/oder zusätzliche Elemente enthalten (Rezensionen, Bewertungen, Vergleiche, …)
  • Deine Seite braucht Mehrwert. Überlege, was es dem Nutzer bringt, zuerst deine Webseite und dann den Shop zu besuchen.
  • Halte deine Webseite immer aktuell und Themenbezogen.

Hier gibt es mehr SEO-Grundlagen für deine Nischenseite. https://www.nischenpresse.de/nischenseiten-seo-grundlagen/


Keyword-Recherche wie ein Profi

Dein Content kann der Beste der Welt sein, wenn keiner danach sucht, kommt nichts dabei rum. Eine gute Keyword-Recherche ist die Basis und das wichtigste Kriterium beim Affiliate-Marketing. Ob als Grundlage für eine neue Nischenseite oder für einzelne Artikel. So geht die Keyword-Recherche einfach und meistens auch völlig kostenlos:

Doch nicht nur die Recherche, sondern auch die Keyword-Pflege ist immens wichtig. Deshalb habe ich die Inhalte, Metas und Überschriften meiner Seiten über die Jahre immer weiter optimiert. Johannes hat hier im Blog weitere Tipps für die Keyword-Recherche für Nischenseiten. https://www.nischenpresse.de/keyword-recherche/


Breitbeinig steht es sich besser

Das ist kein Ansporn zum Posen, sondern zur Diversifizierung. Wer langfristig unabhängig sein will, sollte sich nicht von einer einzigen Einkommensquelle abhängig machen, sondern auf mehrere Pferde setzen. In meinem Fall sind das mehrere Nischenseiten, ein größeres Affiliate-Portal und die Programme, die ich entwickle. Es kann verschiedene, oft unvorhersehbare Gründe geben, warum Besucherströme einbrechen oder Einkommensquelle versiegen. Je breiter du aufgestellt bist, desto stabiler und langfristig unabhängig wirst du.

project-reporting-graph

Wie du einfach produktiver wirst

Wir alle haben die gleichen 24 Stunden am Tag. Der Unterschied besteht darin, wie wir unsere Zeit nutzen. Es gibt viele hilfreiche Produktivitätshacks; von der Morgenroutine bis zur Automatisierung. Ein Tool, das beides, Morgenroutine und Automatisierung, verbindet und speziell für Affiliate-Marketer gemacht ist, möchte ich gerne näher vorstellen. Ich habe in den ersten Jahre jeden morgen die gleiche, langatmige Routine gehabt: In alle Affiliate-Netzwerke einzeln einloggen, um zu schauen, was ich am Vortag verdient habe. Dann Statistiken aus Analytics und dem Social Web checken. Diese Zahlen wurden dann in eine Exceltabelle übertragen. Irgendwann dachte ich, das muss doch produktiver gehen! Also habe ich myDash entwickelt. myDash ist ein All-In-One-Dashboard, mit dem du alles Wichtige auf einen Blick hast:

  • Affiliate-Einnahmen aus über 40 Netzwerken
  • Besucher-, Social- und Newsletter-Statistiken
  • Verkaufszahlen digitaler Infoprodukte
  • Kombiniert automatisch wichtige Kennzahlen (z.B. Besucherzahl und Einnahmen)
  • Smarte Rankings zeigen Top- und Flop-Performer.
  • Mit Dashboards für jedes einzelne Webprojekt, einzelne Netzwerke und den Gesamtüberblick

project-reporting-dash

Einfach alles an einem Platz, vom Gesamtüberblick bis zu tiefen Insights – so sparst du Zeit, Geld, Nerven und kannst dich produktiv den wirklich wichtigen Dingen widmen.


Wie oft checkst Du deine wichtigsten Kennzahlen? Und wie viel Zeit kostet dich das?

Hol dir meine Insider Tipps und sichere dir jetzt als Bonus...

  • Einnahmen Rechner für deine Nischenseiten Idee
  • Muster Briefing Vorlage für bessere Texte
  • Checkliste: Content richtig veröffentlichen
  • 21 Tipps für bessere Überschriften

Nischenpresse Facebook Gruppe

Das könnte dich auch interessieren

Meine Hosting Empfehlung

Alfahosting
Werbung

Keyword Tool mit genauen Suchvolumen & Konkurrenzanalyse

Werbung

5 Kommentare

  1. flacher guestpost ohne mehrwert für den nutzer aber mit einem riesen nutzen für das ranking von mydash.io. das wiederspricht ja eigentlich dem post an sich.

  2. Hallo Johannes

    Ich habe auch früher den wahnwitzigen Fehler gemacht und jeden Tag geschaut, wie meine Verdienste sind. Glücklicherweise habe ich dann schnell erkennen können, dass dies nicht wirklich viel Nährwert hat.
    Wer etwas länger aktiv im Bereich der Nischenseiten tätig ist, wird das sicherlich bestätigen.
    Und auch Einsteiger sollten dies lieber vermeiden. Anfangs sind die Zahlen doch eher enttäuschender als dass sie motivierend wären.
    Regelmäßige Auswertungen sind sicherlich sinnvoll und auch gewinnbringend, aber ich denke nicht, dass ich tagesaktuell die Einnahmezahlen und Besucherströme benötige. Hier eignen sich eher Zeiträume, die länger sind, um Tendenzen erkennen zu können. Und dann eventuell auch zu handeln.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*