Wie du deine Webseiten übersetzen lassen kannst!

Nischenseiten oder Online Shops international erfolgreich machen!

Starter Kit

Pinterest Kurs

Webseite übersetzen - FB

Du hast deine Nischenseite erfolgreich aufgebaut und sie zum Laufen gebracht – Glückwunsch! Dann weißt du spätestens jetzt, wie viel Aufwand und Recherchearbeit darin steckt. Doch wäre es nicht großartig, deinen Kundenstamm um internationale Käufer/innen zu erweitern, indem du auch internationalen Versand anbietest? Dazu solltest du allerdings deine Webseite übersetzen lassen, denn Onlinebestellungen in der eigenen Muttersprache wirken von Vornherein bereits seriöser.

Dabei musst du dir allerdings zunächst überlegen, welche Sprachen sinnvoll wären und auf welchem Markt ein Erfolg deiner Nischenseite erwartbar ist. Doch hier erwartet dich die nächste Hürde: Musstest du dir für den Aufbau deiner Webseite Kenntnisse im Marketing, in SEO und erfolgreichem Content-Writing aneignen, erwartet dich diese Aufgabe nun erneut – für jede Sprache, in die deine Webseite übersetzt werden soll, einzeln.

Denn die Herausforderungen an diese Bereiche sind von Land zu Land unterschiedlich: Die Bedürfnisse der Verbraucher/innen können sich stark unterscheiden (Warum ist in Japan die Nachfrage nach Socken eigentlich so hoch?) und die Nutzung anderer Suchmaschinen kann oft unbedachte Probleme nach sich ziehen (Warum wird die Seite von Baidu in China geblockt?).

Laut dem Projekt-Manager des Online-Übersetzungsbüros Linguation steigt die Nachfrage nach Webseiten-Übersetzungen aufgrund dieser umfangreichen Anforderungen rasant. Deswegen sollten für Webseiten-Übersetzungen immer professionelle Übersetzer/innen beauftragt werden, die sich mit den entsprechenden Gegebenheiten auskennen und deine Seite auf die Zielgruppe in einem anderen Land zuschneiden.


Was gibt es bei der Webseiten-Übersetzungen zu beachten?

Bei der Übersetzung deiner Nischenseite musst du im Speziellen auf diese drei Punkte achten, damit sie auch bei internationalen Nutzer/innen ankommt:

  1. Passe deine Marketing-Strategie dem Zielmarkt an. Dieser Vorgang nennt sich Lokalisierung und beinhaltet nicht nur, Produktbeschreibungen so zu formulieren, dass die Punkte, auf die in einem Land eventuell mehr Wert gelegt werden, hervorgehoben werden, sondern auch die treffende Übersetzung von Slogans, Zitaten und Redewendungen. Damit gestaltest du deine Webseite ansprechend und überzeugend für die Zielgruppe. Das können muttersprachliche Übersetzer/innen mit entsprechender Ausbildung zuverlässig übernehmen.
  2. Achte auf SEO-konforme Übersetzung. Da das Suchverhalten von Nutzer/innen in einem andern Land anders sein kann, als du es von deutschen Nutzer/innen gewohnt bist, ist auch hier einiges an Vorkenntnissen notwendig. Zudem werden dort oft andere Suchmaschinen bevorzugt, die auch jeweils mit anderen Algorithmen arbeiten und, je nach Land, bestimmte, oft auch unscheinbare, Begriffe sogar vollständig blockieren. Da die beste Nischenseite dir nichts bringt, wenn sie nicht gefunden wird, solltest du also auch hier auf Expertenwissen setzen.
  3. Vernachlässige die technischen Aspekte bei der Übersetzung nicht. Möchtest du zum Beispiel auch die Domainendungen je nach Land anpassen, solltest du deren Verfügbarkeit zunächst prüfen. Auch über die Übersetzung des Webseiten-Verzeichnisses für die verschiedenen Sprachen solltest du dir Gedanken machen. Und nicht zuletzt ist es sinnvoll, die hreflang-Anmerkung zu implementieren, die den Suchmaschinen ermöglicht, die Webseite in der richtigen Sprachversion auszugeben. Auch dabei können Übersetzer/innen, die sich auf Webseiten-Übersetzung spezialisiert haben, behilflich sein.
Was ist hreflang? 10 Tipps für die korrekte Einbindung | morefire
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

So findest du kompetente Fachübersetzer/innen

Da du dir nicht für jede einzelne Sprache Wissen in diesen Kategorien aneignen kannst (oder eher einfach viel zu viel Zeitaufwand damit verbunden ist), solltest du lieber in professionelle Übersetzer/innen investieren, die auf Marketing-Übersetzungen spezialisiert sind.

Doch hier ist Vorsicht geboten, so auch der Projekt-Manager von Linguation: Fragwürdige Angebote zu überraschend günstigen Preisen sollten in jedem Fall gemieden werden. Diese Anbieter arbeiten oft mit einfacher maschineller Übersetzung, die mehr als nur mangelhaft ist. Darunter leidet auch der Ruf der Branche.

Wende dich deswegen immer an ein professionelles Übersetzungsbüro. Diese arbeiten nämlich nur mit nachweislich ausgebildeten und spezialisierten Übersetzer/innen zusammen und können einschätzen, welche Ansprüche dein Auftrag mit sich bringt. So wird ein individuelles Übersetzungsteam für dich zusammengestellt und du hast außerdem einen neutralen Ansprechpartner für Fragen und Probleme. Mittlerweile bieten viele Übersetzungsbüros einen kompletten Onlineservice an. Das ist nicht nur bequemer, sondern sorgt auch dafür, dass dein Auftrag schneller abgearbeitet werden kann. Bist du dir unsicher, ob ein Übersetzungsbüro seriös ist, solltest du vor der Bestellung einen Blick ins Impressum werfen: Ist hier ein Verweis auf den Handelsregistereintrag vorhanden, bist du auf der sicheren Seite.

Hol dir meine Insider Tipps und sichere dir jetzt als Bonus...

  • Einnahmen Rechner für deine Nischenseiten Idee
  • Muster Briefing Vorlage für bessere Texte
  • Checkliste: Content richtig veröffentlichen
  • 21 Tipps für bessere Überschriften

Nischenpresse Facebook Gruppe

Starter Kit

Das könnte dich auch interessieren

Meine Hosting Empfehlung

Alfahosting
Werbung

Keyword Tool mit genauen Suchvolumen & Konkurrenzanalyse

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*