Meme: Was sind Memes und wie erstelle ich sie?

von Johannes | Letzte Aktualisierung

Ob auf Social Media, Google oder anderen Portalen: Sie haben die Internetwelt längst erobert. In Bildform vermitteln sie ernste, lustige oder informierende Botschaften – die Hauptsache ist, dass die Message beim Adressaten ankommt. Memes sind seit Jahren ein gern genutztes Mittel, um virale Inhalte anschaulich zu verbreiten. Was aber sind Memes eigentlich und wie werden sie erstellt? Auf beide Fragen gibt es simple Antworten.

Meme – Definition und Beispiele

Kurz und knapp: Ein Meme ist ein Bild, das zusammen mit einem knackigen Text eine Pointe bietet. In der Regel dient es der Unterhaltung und verfolgt die Absicht, Menschen zu belustigen – egal ob mit einem Witz oder versteckt-satirisch. Memes können aber auch sachliche Informationen transportieren, wodurch sie in ihrer Relevanz nicht zu unterschätzen sind. Beispiele gibt es zahlreich: Das sogenannte Erfolgskind-Meme zeigt ein Kleinkind, das mit entschlossenem Gesicht die Faust ballt und damit für sämtliche Hintergründe und Sprüche zum Renner wurde. Zu Beginn des Jahres 2021 kursierten außerdem Memes zu US-Senator Bernie Sanders, der der Amtseinführung Joe Bidens als Präsident warm eingepackt und scheinbar gelangweilt beiwohnte. Sanders eignete sich damit hervorragend, um in diverse Kontexte eingebettet zu werden. Der kurzerhand eingeführte Online-Shop spendet die Einnahmen an gute Zwecke. Diese und weitere Bilder rufen förmlich dazu auf, mit einem pointierten Text einen unterhaltsamen Mehrwert zu schaffen.


Anleitung zur Erstellung eines Memes

Selbst ein Meme zu kreieren ist indes nicht schwer. Im Internet existieren viele verschiedene Meme-Generatoren*, mit derer Hilfe sich die lustigen Bildinhalte in wenigen Augenblicken erstellen lassen. Nach der Wahl des jeweiligen Fotos wird ein kleines Formular mit Text befüllt, der schließlich auf der Aufnahme platziert wird. Die verschiedenen Bilder stehen bereits als Vorlage zur Verfügung. Soll ein Meme in Videoformat viral gehen, kann überdies noch Musik als Untermalung ausgesucht werden. Anschließend wird es gespeichert und auf dem jeweiligen Kanal veröffentlicht.


Memes: Wenig Aufwand, viele Möglichkeiten

Es gibt viele Mittel und Wege, Memes zu erstellen und mit ihnen Botschaften zu teilen. Dabei spielt das Motiv an sich nicht die größte Rolle: Ganz gleich, ob es einen Menschen zeigt, ein Tier oder welche Mimiken und Gestiken zu sehen sind: Wichtig ist, dass es zur Aussageabsicht passt. Diese sollte möglichst kurz und auf den Punkt gebracht sein. Und wer weiß: Vielleicht steht der neueste Internethype schon vor der Tür?

Unsere Wordpress Hosting Empfehlung

Alfahosting
Werbung

Das könnte dich auch interessieren: